Pressemitteilung der Fridays for Future Osnabrück zur Sitzblockade auf dem Wall am 29.11.

Sehr geehrte Damen und Herren, hier ein erstes Pressestatement der Fridays for Future Ortsgruppe zum 29.11.: 


Ziviler Ungehorsam ist ein Bestandteil lebendiger Demokratie! Zum zivilen Ungehorsam gehören u.a. Streiks aber auch Sitzblockaden. Dabei darf ziviler Ungehorsam nie willkürlich sein sondern muss immer als strategisches Mittel angewendet werden, wenn es absolut notwendig ist. In den letzten 40 Jahren wurden alle anderen Wege ausgeschöpft und unsere Zukunft steht immer noch auf dem Spiel. Das Zeitfenster, in dem wir noch etwas ändern können, schließt sich genau jetzt. Daher forden wir mit allen anderen Aktivist*innen der Klimagerechtigkeitsbewegung: #NeustartKlimaDie Klimapolitik muss jetzt ernsthaft und mutig verbessert werden, alles andere ist verantwortungs- und rücksichtslos. Am 29.11. haben sich einzelne Aktivisti der Klimagerechtigkeitsbewegung für eine Blockade der Kreuzung zur Martinistraße entschieden.Fridays for Future steht ebenfalls für Klimagerechtigkeit und ist solidarisch mit jeder Person, die friedlich gegen die katastrophale Politik angesichts der Klimakrise protestiert.


Rückfragen gerne an die Mailadresse: fridaysforfutureos@gmail.com

Comments are closed.

Post Navigation

Contact Form Powered By : XYZScripts.com