Neue Wohnungsgemeinnützigkeit – Gemeinwohlorientierung in der Wohnungsversorgung

Das Veranstalterbündnis „Osnabrücker Ermutigung“  lädt Sie gemeinsam mit dem „Osnabrücker Bündnis für bezahlbaren Wohnraum“ zu einer weiteren Diskussionsveranstaltung ein:
Am Donnerstag den 14. Februar 2019 um 18 Uhr in Universität Osnabrück (Schloss, Raum 212) referiert der bekannte Stadtsoziologe
Dr. Andrej Holm, von der Humboldt-Universität Berlin zum Thema: „ Neue Wohnungsgemeinnützigkeit – Gemeinwohlorientierung in der Wohnungsversorgung“-
Welche Bedeutung das Thema bezahlbarer Wohnraum auch in Osnabrück hat, kann an dem erfolgreichen Verlauf des Bürgerbegehrens für eine kommunale Wohnungsgesellschaft abgelesen werden. Schon 2 Monate vor der Frist waren die erforderlichen knapp 10.000 Unterschriften beisammen.
Andrej Holm hat mit einem Team der Humboldt-Universität eine Studie erarbeitet, die im Ergebnis eine „Neue Wohnungsgemeinnützigkeit“ vorschlägt. Ausgehend von der Analyse, dass über den Markt nicht ausreichend bezahlbarer Wohnraum geschaffen werden kann, haben sie ein Konzept entworfen, welches den bezahlbaren Wohnraum als Teil der Daseinsvorsorge begreift und die alte Idee der Wohnungsgemeinnützigkeit, die vor 28 Jahren in Deutschland abgeschafft wurde, neu beleben möchte.
Wir halten eine Debatte über die Argumente von Andrej Holm für unbedingt lohnenswert und laden ausdrücklich auch die KommunalpolitikerInnen herzlich zur Veranstaltung ein!

Comments are closed.

Post Navigation

Contact Form Powered By : XYZScripts.com