Aus gegebenen Anlass hat sich bei Facebook eine NoPegiga Osnabrück Gruppe gegründet. Nopegida Osnabrück ist für alle wichtig, die sich informieren wollen über die derzeitige „pegidawelle“. Osnabrück Nazi- und Idiotenfrei!!!!

Die Neue Osnabrücker Zeitung berichtet hier: http://www.noz.de/lokales/osnabrueck/artikel/536779/osnabruck-pegida-und-nopegida-gruppe-auf-facebook-gegrundet

Zitat aus der NoPegida Osnabrück Facebook Seite https://www.facebook.com/nopegidaos/info?tab=page_info

Zurzeit rollt eine regelrechte „Pegida-Welle“ über Deutschland mit Ablegern auch in anderen europäischen Ländern. Vor wenigen Tagen hat sich einer dieser Ableger auch in Osnabrück formiert. Wir sind gegen ihre Thesen, die von konservativen Wertvorstellungen bis hin zu Islamophobie, und krudem Rassismus nur so strotzen. Es werden unbegründete Ängste erzeugt die zu einer Schere im Kopf führen und verbalen Terror säen. Das Ergebnis ist eine wieder aufflammende Anschlagswelle gegen Flüchtlingsheime und muslimische Einrichtungen denen von Beginn an Einhalt geboten werden muss. Wir wollen keinen Flächenbrand wie Anfang der 1990er Jahre, als Flüchtlingsheime brannten und Menschen getötet wurden!
Lässt man zu, dass „Pegida“ ihre paranoiden Ideen in der Gesellschaft verbreiten, läuft man aber Gefahr, dass genau das wieder passiert. Wie die Denkweise der beteiligten Menschen funktioniert, wurde bereits oft thematisiert – wer sich diese selber nochmal vor Augen führen möchte, kann sich die ungekürzten Interwies hier angucken:
http://daserste.ndr.de/…/PEGIDA-ROH-2,panorama5344.html
Liest man das „Positionspapier“ der Osnabrücker „Pegida“, fallen die bürgernahen und fast „wohlwollenden“ Forderungen auf. Doch lasst euch nicht von dieser scheinbar gesellschaftskonformen Positionierung über die eigentlichen Ziele hinweg täuschen! Nicht ohne Grund schreibt man sich „Pegida“ auf die Fahnen und bezieht sich auf sie. Der einzige Grund für diese liberale Linie ist die Vergrößerung der Verbreitung um möglichst viele Menschen zu erreichen. Scheinbar wurde aus den Fehlern der Münsteraner Kollegen gelernt und es wird sich weniger radikal nach außen hin gezeigt. [Achtung! Nazikeule!] Gleiches hat die NSDAP zu ihrer Zeit aber auch gemacht.
Lasst euch davon nicht blenden! Ein Blick auf die Einladungen der Münsteraner Demo der „Pegida“ genügt (https://www.facebook.com/events/418299481660321/?ref_newsfeed_story_type=regular) und es wird deutlich, was für Menschen hinter diesen Aufrufen stehen. Wer Personen wie Sven Skoda (http://www.terz.org/texte/texte_0810/sven-skoda.html) oder Udo Voigt (http://de.wikipedia.org/wiki/Udo_Voigt) bei seinen Veranstaltungen gerne sehen würde, stellte seine politische Positionierung eindeutig und öffentlich zur Schau. Es gibt keinen Grund davon auszugehen, dass es für den Osnabrücker „Pegida-Ableger“ anders sein sollte.
Wir als NOPegida Osnabrück sind der Überzeugung, dass in Osnabrück kein Platz ist für islamophobe Rassisten. Als so genannte „Friedensstadt“ haben wir eine besondere Verantwortung.
Zeigt ihnen, dass wir eine weltoffene Stadt sind. Münster hat gezeigt wie es geht, das können wir auch. Für ein buntes Osnabrück ohne krude Hetzte und Verblendung!
Wir sind für jede Art der Unterstützung dankbar! Schreibt uns einfach eure Ideen, Vorschläge und Impressionen. Und verbreitet die unseren.
Es soll aber auch nicht nur bei dieser Form des digitalen Protests bleiben. Eine Demonstration von NOPegida, anderen Gruppen und Sympathisanten in Osnabrück ist bereits in Planung. Gleichzeitig mobilisiert auch die „Pegida-Osnabrück“ bereits zu einer eigenen Demonstration. Sobald wir mehr Informationen haben, werden wir euch diese mitteilen. Bis dahin zeigen wir, dass wir mehr sind. Lauter, bunter, toleranter!
P.S.: Es soll nicht in erster Linie um „Likes“ oder „Clicks“ gehen, aber sie haben zumindest einen ersten Symbolwert und dienen der Verbreitung von Fakten statt Vorurteilen. Außerdem ist damit sichergestellt, dass möglichst viele Menschen davon erfahren, wenn der Protest seinen Weg raus auf die Straße finden wird. Deswegen sind wir für Werbung aller Art sehr dankbar!

Comments are closed.

Post Navigation