Der Klimawandel ist längst eine reale Bedrohung für unsere Zukunft. Wir sind die letzte Generation, die die Klimakrise noch stoppen kann. Unsere Politiker*innen unternehmen dafür aber viel zu wenig! Die Treibhausgas-Emissionen steigen seit Jahren an und ein Kohleausstieg 2038 ist mindestens 8 Jahre zu spät! Deshalb gehen wir freitags weder in die Schule noch zur Uni. Jeder ungenutzte Tag setzt unsere Zukunft aufs Spiel. Greta Thunberg (16), eine Schülerin aus Schweden, streikt seit 25 Wochen jeden Freitag für das Klima vor ihrem Parlament in Stockholm. Sie ist zum Vorbild hunderttausender Schüler*innen weltweit geworden. Wir tun es ihr nach und demonstrieren unter dem Motto „Fridays for Future“ vor unseren Parlamenten. Denn: Wozu zur Schule gehen und für eine Zukunft lernen, die es so vielleicht gar nicht geben wird.
NUN BIST DU GEFRAGT! In mehr als 150 Städten bundesweit und auf jedem Kontinent wird bereits gestreikt. Immer mehr kommen dazu. Streike mit und zeige, dass dir deine Zukunft nicht egal ist! Mehr Informationen findest du auf unserer Webseite und auf unseren Social Media Kanälen:
www.fridaysforfuture.de
Instagram: fridaysforfuture_os
Twitter: @FOsnabruck

Streik: Osnabrück Theatervorplatz 10:00 Uhr
Demonstration: Ab Osnabrück Theatervorplatz um 13:30 Uhr

*** Wir als Jugendbündnis unterstützen diese Aktion und möchten zu reger Beteiligung aufrufen. ***

 

ameos_lowDie sechste Streikwoche ist fast um! Und immer noch keine Reaktion vom Arbeitgeber!!!

Gestern, am 6. November sind  viele, die an der psychiatrischen Versorgung beteiligt sind, wie Stars über den roten Teppich geschritten. Viele Berufsgruppen waren vertreten (siehe NOZ-Link: http://www.noz.de/lokales/osnabrueck/artikel/520362/ameos-mehr-unterstutzung-durch-die-politik-erwunscht#gallery&0&0&520362).
Auch die „Post it“ Aktion der Jugend in der Innenstadt letzte Woche war ein Erfolg. Bei NDR online waren einige Fotos der Haftnotizen zu sehen und es wurde sich die Frage gestellt „Was soll das Ganze?“.
Hier ist der Link zum Artikel: https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/osnabrueck_emsland/Mysterioese-Zettelkunst-Wer-steckt-dahinter,postit170.html
Vorgestern Abend fand die Folgeaktion statt und wieder war die Stadt voll mit „Post it´s“. Schaut in den nächsten Tagen mal in die lokalen Nachrichten.

Heute ist vor allem die AMEOS-Jugend aktiv: Am Nachmittag machen die Auszubildenden eine Demo in der Osnabrücker Innenstadt. Unter dem Motto „Uns geht die Puste nicht aus! Wir machen uns fit für den Arbeitskampf.“ Werden die Auszubildenden Fahnen schwingend und laut trillernd durch die Stadt ziehen. Also im Sportoutfit und mit guter Laune um 14.30 Uhr vor H&M in der Großen Straße.  Es kann ein jede/r dabei sein!

Ab dem 30. September sind die Beschäftigten des AMEOS-Klinikums Osnabrück von der Gewerkschaft ver.di zum unbefristeten Streik aufgerufen.
Es werden die Frühschicht, die Tages- und die Spätdienste bestreikt.
Zum Auftakt der Demonstration erhalten die Osnabrücker die Unterstützung von Kolleginnen und Kollegen der AMEOS-Einrichtungen Hildesheim und Petershagen. Um 12 Uhr startet die Demonstration an der Knollstraße und führt zum Rathaus, wo ab 13 Uhr eine Kundgebung stattfindet.

Zur Info möchte ich auch auf den folgenden Beitrag vom Juli hinweisen https://osnabrueck-alternativ.de/psychatrie-im-keller-ein-beitrag-zum-arbeitskampf-der-osnabruecker-ameos-beschaeftigten/

Und:
http://www.noz.de/lokales/osnabrueck/artikel/510722/gewerkschaft-rechnet-mit-langem-ameos-streik-in-osnabruck