Am 11. Februar 2016 um 18:00 Uhr findet die zweite Veranstaltung der Vortragsreihe „Osnabrücker Ermutigung“ mit Prof. Dr. Jochen Oltmer vom Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (IMIS) der Universität Osnabrück statt.

„Fluchtgrund Armut – Verantwortung für die reichen Länder?“

Viele Menschen in Europa und in Deutschland haben Angst! Immer mehr Flüchtlinge kommen über die Grenzen ins Land und ein Ende ist nicht abzusehen. Wie sie unterbringen? Wie versorgen? Wie integrieren? Schaffen wir das???

Schon wird unterschieden zwischen „guten“ und „schlechten“ Flüchtlingen. Wer aus Kriegsgebieten flieht oder politisch verfolgt wird ist (noch) willkommen. Aber was ist mit denen, die vor Hunger, Elend und Perspektivlosigkeit fliehen? Haben auch sie eine Chance auf Hilfe? Auf Solidarität?

Haben die reichen Länder eine Verantwortung für diese Fluchtbewegungen? Können Fluchtursachen überhaupt wirksam bekämpft werden – und wenn ja, wie?

In Deutschland fürchten Viele Probleme und Konkurrenz auf dem Arbeitsmarkt und in der Sozialpolitik. Wie kann eine Politik gelingen, die allen sozial Schwachen (einschl. der Geflüchteten) eine angemessene Perspektive gibt?

Die kostenfreie Veranstaltung findet in der Universität Osnabrück, Schloss, Raum 213(2. Etage) statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

http://www.kooperationsstelle-osnabrueck.de/News-Details.17+M50eecf77c87.0.html

Comments are closed.

Post Navigation